Scanner-Tester und FEX Software

Scanner-Tester

Scanner-Tester 02-03

Beschreibung

Der Scanner-Tester simuliert sowohl die in Brennerflammen vorkommende Infrarotstrahlung (IR) als auch die ultraviolette Strahlung (UV). Diese Funktionen machen ihn zu einem einzigartigen Testgerät für die Fireye Kompaktflammenwächter und Flammenfühler mit UV-Röhrengeräte. Ausgestattet mit einer 9 VDC Blockbatterie ist auch ein mobiler Betrieb möglich. Das Gerät verfügt über eine Auswertung des 4-20 mA Analogausganges der Kompaktflammenwächter.
Es werden modulierte Flackerfrequenzen einer Brennerflamme simuliert und die Intensität kann für den IR- und/oder UV-Bereich vorgegeben werden. Über die Anzeige des Scanner-Testers können die Zustände der Flammen- und Fehlerrelais von Kompaktflammenwächtern und die Abfallzeit des Flammenrelais überprüft werden.

Der Scanner-Tester besitzt zwei mögliche Betriebsarten:

1. Batteriebetrieb:
Dieser Betrieb ist für einen mobilen Test von Kompaktflammenwächtern an einer Anlage. Hierbei muss der Flammenwächter über die anlagenseitige Stromversorgung versorgt werden.

2. Netzbetrieb:
Hier kann ein Kompaktflammenwächter direkt über die seitliche Klemmleiste mit Hilfe eines Anschlusskabels mit 24 VDC (Klemmen 1 und 2) versorgt werden.

FEX Fireye Explorer Software

Tuning Bay und Parametrierung
Echtzeitsignalerfassung und Datenspeicherung

Beschreibung

Fireye Explorer ist ein Softwareprogramm für die Echtzeitdatenerfassung und Aufzeichnung in Verbindung mit Fireye Flammenwächtern mit Kommunikationsmöglichkeit. Dieses sind die Serien 95DSS3 (Insight II) und 95UV/IRS4 (Insight IV) Kompaktflammenwächter.
Diese Software kann zur Programmierung der Kompaktflammenwächter verwendet werden und stellt extrem nützliche Daten in Echtzeit für den Anwender zur Verfügung. Hierdurch kann der Anwender Rückschlüsse auf die Flammenstabilität und Flammenbewertung ziehen.
Die Anzeigen sind alle vorkonfiguriert und die Informationen werden einfach und verständlich zur Verfügung gestellt. Die Datenspeicherung erlaubt eine nachträgliche Analyse durch die Verwendung der historischen Daten.

Merkmale

Informationen werden in verschiedenen Formaten entsprechend der angezeigten Daten dargestellt. Analogsignale wie Flammenqualität (FQ) werden als Bargraph dargestellt, der Bereich und die Schaltpunkte sind klar dargestellt und geben sofortige Information auf den Status des Flammensignals ohne den Zustand der digitalen Signale zu kennen. Diese Anzeigen, die sogenannten “Faceplates”, können individuell in Form von kleinen Fenstern entsprechend der relativen Position am Kessel auf dem Bildschirm platziert werden. Dieses vereinfacht die Identifizierung von Flammenproblemen und bei welchem Brenner dieses passiert.
Eine Ereignisliste gibt auf dem Schirm Informationen bei vorbestimmten Ereignissen wie z.B. den Wechsel von Flammenstatus EIN nach AUS und umgekehrt.
Um mehr detaillierte Informationen zu erhalten wie der Flammenfühler auf die Flamme reagiert, können die analysierten Daten in einem grafischen Format angezeigt werden. Diese Daten können bei Bedarf gespeichert und erneut aufgerufen werden. Die Aufzeichnung von Signalstärke, Ansprechverhalten, Verstärkung usw. ist ein integraler Bestandteil der Software und für Echtzeitdatenerfassung und Datenanalyse von bereits stattgefundenen Ereignissen geeignet.
Die FEX – Software stellt ein OPC Server Interface via Ethernet zur Verfügung, um die Flammenwächterdaten zu einem übergeordneten Leitsystem (DCS) zu überführen. Die Daten werden so lange zum DCS übertragen, wie der Flammenwächter auf online geschaltet ist.